Die Total Cost of Ownership von Ethernet Switches für den ÖPNV
17 Jun, 2021

Ethernet Switches bilden das Rückgrat digitaler Systeme in Fahrzeugen des ÖPNV. Was ihre Anschaffung angeht, sind mehrere Kriterien in Betracht zu ziehen. Stehen typischerweise Funktionalität und Kosten im Mittelpunkt solcher Überlegungen, so bietet die Betrachtung aus der Perspektive der Total Cost of Ownership (TCO) weitere interessante Anhaltspunkte. Der ganzheitliche TCO-Ansatz liefert Antworten auf Fragen wie: Ist günstig wirklich günstig? Kostet Qualität wirklich mehr? Was ist der Unterschied zwischen kostspielig und kosteneffizient?

 

Total Cost of Ownership

TCO ist eine ganzheitliche Kostenbetrachtung von Investitionsgütern, die sowohl die Anschaffungskosten als auch laufende direkte und indirekte Kosten über den kompletten Lebenszyklus hinweg berücksichtigt. Somit setzt sich TCO aus der Summe der Initialkosten und aller Life-Cycle-Kosten (LCC) dar. Dabei werden nicht nur bekannte Kostentreiber, sondern auch versteckte Kosten identifiziert.

Warum eine TCO-Betrachtung im ÖPNV-Umfeld Sinn macht

Im Fall von Ethernet Switches beinhalten die Total Cost of Ownership alle Kosten von der Anschaffung über das Netzwerkdesign bis zur endgültigen Abschreibung am Ende des Produktlebenszyklus‘. Die Wirtschaftlichkeit eines Switches im Vorfeld der Anschaffung nach TCO genau zu überprüfen, bietet u.a. folgende Vorteile:

  • Senkung und Kontrolle der Life-Cycle-Kosten
  • Sicherung der Qualität bei gleichzeitiger Erhöhung der Verfügbarkeit und der Zuverlässigkeit
  • Einhaltung von Sicherheitsanforderungen
  • Bessere Prozessplanung
  • Service, Kundenzufriedenheit und Geschäftserfolg

Welche Kosten fließen in die TCO von Ethernet Switches mit ein?

Total Cost of Ownership ist eine Kostenbetrachtungsmethode, die von Gartner speziell für das IT-Umfeld entwickelt wurde. Gerade in der Informations- und Kommunikationstechnik machen die Anschaffungskosten oft nur einen Bruchteil der Gesamtkosten aus. Daher ist es in diesen Bereichen umso wichtiger, die Kosten für den Betrieb eines Produktes bzw. einer Lösung in ihrer Gesamtheit zu betrachten.

Die Kosten für die Beschaffung und Implementierung von Ethernet Switches sowie die daraus resultierenden Betriebskosten sind in der Regel recht einfach zu bestimmen. Bedenkt man aber weitere direkte und indirekte Kosten, die ebenfalls aufkommen können, so könnte die Schlussrechnung ganz anders ausfallen. Typische Kostenblöcke im ÖPNV-Umfeld sind beispielsweise:

  • Anschaffungskosten der Geräte
  • Implementierungskosten des IP-Systems
  • Aufwände für die Netzwerkintegration
  • Kosten für das Systemmanagement
  • Kosten für individuelle Entwicklungen oder Änderungen
  • Wartungskosten
  • Kosten für Fehlersuche
  • Reparaturkosten
  • Schulungskosten
  • Durch Störungen verursachte Betriebsausfälle und somit Service-, Einnahmen- und Image-Verluste

TCO Best Practices bei der Ethernet-Switch-Auswahl

Standardisierung: Der erste Schritt zur optimalen TCO

Eine standardisierte Netzwerkarchitektur wie durch die Organisation ITxPT definiert, bietet die Basis für kosteneffiziente, wiederverwendbare, skalierbare, modularisierte und nachhaltige ÖPNV-Systeme. Standardisierte Systeme sind gleichzeitig offen und kompatibel mit verschiedenen Geräten und innovativen Lösungen im Bereich der digitalen Technologien. Durch Interoperabilität können Verkehrsbetriebe Kosteneinsparungen generieren.

Tipp: Eine hohe Interoperabilität ist innerhalb Ihres Systems garantiert, wenn Sie auf Geräte setzen, die das ITxPT Label tragen.

Automatisierte Installation: Manuelle Arbeit und damit verbundene Kosten reduzieren

Ethernet Switches sollten einfach zu installieren und zu konfigurieren sein und nur minimale manuelle Eingriffe erfordern. An das System angeschlossene Switches sollten automatisch ihre Netzwerkattribute und unterstützten Services bekannt geben. Die Unterstützung von Plug-and-Play-Mechanismen ist ein weiteres Feature, das die Back-Office-Installation und die vollständige Interoperabilität des Systems vereinfacht.

Tipp: ROQSTAR-Switches von TRONTEQ bieten eine automatisierte Verteilung der Switch-Konfiguration, die die Installation wesentlich leichter und schneller macht.

Hohe Verfügbarkeit und Wartungsfreiheit im Betrieb: Systemmanagementkosten sparen

Als zentrale Elemente im Fahrzeug-Netzwerk sollten Ethernet Switches absolut zuverlässig und unterbrechungsfrei funktionieren. Eine Überwachung des Systems und Echtzeit-Informationen über den Netzwerkzustand stellen dies sicher. Auch die der Auswahl der Netzwerktopologie hat eine erhebliche Auswirkung auf die Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit und somit auf die TCO-Betrachtung.

Tipp: Intelligente Managed Switches erlauben die Verwaltung, Konfiguration und Überwachung des Netzwerks während des Betriebs. Das Systemmanagement gestaltet sich dadurch einfacher und kostensparender.

Diagnose bzw. Fehlersuche im Betrieb: Ausfallkosten und Service-Verluste vermeiden

Durch intelligente Überwachung und Aufzeichnung von Events bzw. Zuständen im Betrieb lassen sich Ausfallzeiten und die damit verbundenen Kosten auf ein Minimum reduzieren. Indirekt werden hierdurch auch Service- und Imageverlustkosten vermieden.

Tipp: Die Diagnosemöglichkeiten von Managed-Switches nutzen, um sofort Fehler ausfindig machen und schneller beseitigen zu können.

Weitere Tipps für eine optimale TCO bei Ethernet-Switches

  • Legen Sie Wert auf enge Zusammenarbeit mit dem Switch-Hersteller.
  • Standardisieren bzw. gestalten Sie Prozesse neu, um sich besser auf Ihre angestrebte Servicequalität konzentrieren zu können.
  • Setzen Sie auf Ethernet Switches der neuesten Generation, die speziell für den öffentlichen Verkehr entwickelt wurden und über fortgeschrittene Kommunikations-, Steuerungs- und Wartungsfähigkeiten verfügen.

ROQSTAR-Ethernet-Switches von TRONTEQ werden speziell für den öffentlichen Nahverkehr entwickelt und optimiert, was sich nicht nur in der Qualität und Funktionalität, sondern letztendlich auch in der Total Cost of Ownership widerspiegelt. Wir optimieren unsere Produkte stets weiter und übertreffen uns dabei selbst. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf, um eine persönliche Beratung zu erhalten.

 

Lesen Sie auch

So wählen ÖPNV-Betreiber den richtigen Ethernet-Switch aus

In den allermeisten Fällen kommen Busse und Bahnen des öffentlichen Verkehrs nicht ohne Ethernet-Switches aus. Sie erfüllen die Funktion eines Bindeglieds zwischen allen Onboard-Geräten wie Fahrkartenentwerter, Kameras und Router. Umso wichtiger ist es, dass die eingesetzten Switches von hoher Qualität sind und ihre Aufgaben zuverlässig erfüllen. Doch wie wählen Sie den richtigen Switch für Ihren Bedarf? Weiterlesen…

Mehr Storys wie diese:

Firmware ReleaseGE 2.2.0

Firmware Release
GE 2.2.0

Ein neues Firmware-Release ist für Kunden verfügbar, die ROQSTAR 16-Port Managed Gigabit Switches einsetzen. Die Version GE 2.2.0 ermöglicht erstmals den gleichzeitigen Rollout der Konfiguration mehrerer Switches. Das neue Release kann auf Wunsch...

read more
Neu: 16 Port Managed Gigabit PoE Switches

Neu: 16 Port Managed Gigabit PoE Switches

Ein ROQSTAR? Eine Legende!   So wie Freddie Mercury es einst klargestellt hat, nicht bloß ein Rockstar, sondern eine Legende werden zu wollen – so ist auch der neueste ROQSTAR-Ethernet-Switch von TRONTEQ kein herkömmliches Gerät. Der ROQSTAR...

read more
Firmware-Release GE 2.1.0

Firmware-Release
GE 2.1.0

Für Kunden mit 10-Port Managed Gigabit Switches von TRONTEQ im Einsatz ist ein neues Firmware-Release verfügbar. Die Version GE 2.1.0 ermöglicht die Verwendung eines DNS-Clients und die Fernprotokollierung und enthält zudem manche funktionellen...

read more

Unsere Produkte bilden die Basis für die Digitalisierung in öffentlichen Transportmitteln. Für e-Ticketing, Fahrgastzählsysteme (PCS), dynamische Fahrgastinformation (DPI) oder Videoüberwachung (CCTV) stellen unsere ROQSTAR M12 Ethernet Switches die Netzwerk-Infrastruktur bereit.

Kontakt

TRONTEQ Electronic
Hölzlestr. 3
D-72768 Reutlingen

+49-7121-91799-0

info@tronteq.com

Vernetzen Sie sich mit uns!

© 2021 TRONTEQ Electronic